Warum Scrapbooking total viel Spaß macht

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich euch von einem Hobby von mir erzählen, was denke ich noch nicht jedem so bekannt ist. Es nennt sich Scrapbooking oder auch Filofaxing und besteht im wesentlichen darin einen Kalender oder auch ein Notizbuch zu dekorieren. Das hört sich jetzt vielleicht nicht direkt so spannend oder besonders an, aber es macht echt Spaß, glaubt mir! In diesem Blogpost möchte ich ein bisschen was darüber erzählen und natürlich hoffe ich, dass ich auch ein paar von euch dazu überzeugen kann auch mit dem Scrapbooking anzufangen!

Also zuerst einmal braucht ihr fürs Scrapbooking weder einen Filofax oder sonst irgendeinen super teuren Kalender. Es geht einfach darum, dass ihr eure Kalender etwas verschönert. Und das schöne dabei ist, dass ihr eurer Kreativität komplett freien Lauf lassen könnt! Ihr könnt euren Kalender oder eurer Notizbuch komplett so gestalten, wie ihr wollt. Es gibt jedoch bestimmte Dinge, die die meisten Leute fürs Scrapbooking nutzen. Ich erkläre euch jetzt, womit ich am liebsten meinen Kalender gestalte und dazu passend auch ein paar Beispielbilder in Weihnachtsedition 😉 Am Ende seht ihr dann noch eine fertige Kalenderseite, also lest bis zum Ende! 😘

Washitapes:

Am liebsten nutze ich persönlich Washitapes. Für die, die jetzt gerade überhaupt keine Ahnung haben wovon ich rede: Das sind bunte Klebestreifen, so ähnlich wie Tesa nur nicht durchsichtig und mit ganz vielen verschiedenen Mustern drauf. Das Washitape klebe ich dann meistens oben oder unten an den Rand meines Kalenders.

Hier könnt ihr mal ein paar von meinen Weihnachtswashitapes sehen, die ich zurzeit echt gerne nutze

Sticker:

Was bei mir mittlerweile auch gar nicht mehr fehlen darf sind Sticker. Wenn ich in irgendeinem Laden schöne Sticker sehr mutiere ich wieder zu einer 5 jährigen und flippe aus, weil ich sie unbedingt haben muss 😂🙈 Aber es ist auch echt einfach mit ein paar Stickern eine Kalenderseite auf zupeppen! Besonders gerne mag ich Herzen, Eulen oder auch diese Weihnachtssticker:


Stickynotes:

Was ich am wenigstens nutze sind Stickynotes. Stickynotes sind quasi Postits nur dass sie viel schöner sind und es sie in vielen verschiedenen Farben und Designs gibt. Jedoch weiß ich nie so richtig, wie ich sie in meine Kalenderdekoration am besten einbinden soll. Ich habe aber auch nicht soo viele verschiedene Stickynotes, sodass das farblich auch nicht immer passt. Allerdings finde ich sie sehr praktisch, um ToDo-Listen darauf zu notieren.

Kleberoller:

Was ich total liebe, praktisch finde und am liebsten gar nicht mehr missen möchte ist mein Kleberoller. Ich finde normale Kleber immer so unpraktisch, weil sie immer alles vollmatschen und nie richtig halten. Deshalb war ich echt froh, als ich Kleberoller entdeckt habe! Ein Kleberoller (falls man das überhaupt so nennt😂) sieht aus, wie ein Tipex nur das beim rollen ein Klebestreifen entsteht. Das hält richtig gut und matscht auch nicht, ist als nur zu empfehlen! 😉

 

Hier seht ihr jetzt nochmal ein paar Bilder, wie ich meinen Kalender zu Weihnachten dekoriert habe: 

Foto 05.12.15, 11 12 44 Foto 17.12.15, 16 13 01 Foto 17.12.15, 16 14 13

Ich hoffe, dass euch mein erster Beitrag zum Scrapbooking gefallen hat und ihr ein bisschen neugierig darauf geworden seit. Ich würdet auch gerne in Zukunft häufiger Beiträge zu dem Thema hochladen oder euch meine Kalenderdekorationen zeigen! 💞 Würdet ihr auch gerne mehr darüber lesen? 😘 Ich freue mich, wie immer über Kommentare 💜
Bis zum nächsten Mal! ✨

L.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum Scrapbooking total viel Spaß macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s