Starters Enders [Buchtipp]

Autorin:  Lissa Price

Verlag: Piper

Preis: 15€ (Taschenbuch)

Seitenzahl: 398 & 347 (es ist ein Doppelband)

Klappentext:

1.Vorsicht! Sie haben den Körper eines anderen Menschen gemietet.

2.Es ist nicht gestattet, den gemieteten Körper zu verändern oder zu verletzen.

3.Wir haften nicht für illegale oder gefährliche Aktivitäten, die Sie mit dem gemieteten Körper ausüben.

 

Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe zahlreiche Erwachsenenleben vernichtet hat. Und in der die jungen Menschen einer scheinbar ausweglosen Armut verfallen. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters an Geld zu kommen, ist ein mysteriöses Institut, in dem sie gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf – in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde – um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss…

Inhalt & meine Meinung:

Callie und ihr Bruder haben bei einem Giftsporen Angriff ihre Eltern verloren und müssen sich seitdem, mit anderen Waisenkindern (Starters), versteckt halten, um nicht in ein „Kinderheim“ gesteckt zu werden, in dem sie schwere Arbeiten tun müssten. Da Callies kleiner Bruder eine Lungenkrankheit hat, die immer schlimmer wird, brauchen sie unbedingt Geld für einen Artzt. Desswegen geht sie zu einem „misteriösen Institut“.Dieses lässt reiche „Enders“ für einige Zeit in dem Körper eines Starters leben, indem sie den Starters, die sich freiwillig melden, weil sie Geld brauchen, einen Chip ins Gehirn setzten, der ihnen für einige Zeit die Kontrolle über ihren Körper nimmt. In dieser Zeit haben die Enders dann die Chance nochmal jung zu sein. Doch auch das ist in Callies Fall anders. Sie erwacht zu früh mitten in einem Club und die Kontrolle zwischen ihr und ihrer „Besitzerin“ wächselt immer wieder. Da Callie auch in ihrem Kopf mit ihrer „Besitzerin“ komunizieren kann, findet sie bald heraus, dass sowohl ihre „Besitzerin“, als auch das Institut einen Plan haben, den sie unbedingt verhindern muss!

 

Ich finde die Geschichte total spannend und interresant. Sie ist spannend und detalliert geschrieben und ich habe in jeder Sekunde mit Callie mitgefiebert. Insgesamt ist Starters Enders ein sehr gutes Buch und bekommt meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit! Ich empfehle es auf jeden Fall allen, die Dystopien mögen aber auch allen anderen 😉 Ich hoffe ich habe euch ein bisschen neugierig gemacht.❤️

~P.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s